www.burgen-festungen.de

Stark aus Stein - Burgen und Festungen

Die Burg Gormaz

Die Burg Gormaz ist eine ausgedehnte Festung in Kastilien. Sie liegt auf einem Bergrücken auf der Nordseite des Duero, etwa 100 Meter über dem Fluss.

Die Burg hat eine Länge von 390 Metern und 28 Türme. Sie wurde kurz nach 756 von Emir Abd ar-Rahman I. erbaut, um seine Herrschaft im Norden zu sichern, aber vor allem zum Schutz der Grenze am Duero.

Die Kontrolle von Gormaz wurde bald zu einem entscheidenden Faktor in der langen Auseinandersetzung zwischen Moslems und Christen. 975 belagerte sie Graf García Fernández, wurde aber von einem rechtzeitig eingetroffenen Entsatzheer vernichtend geschlagen. 978 versuchte er es erneut, diesmal mit Erfolg. Er konnte die Burg aber nur bis 983 halten, als sie von Almanzor eingenommen wurde. Sie verblieb im Besitz der Mauren, bis zu ihrer endgültigen Einnahme durch die Christen 1060. Unter vielen anderen war Rodrigo Díaz de Vivar, el Cid, 1087 Herr von Gormaz.